Betoninstandsetzung

Der „Jahrhundertbaustoff“ Beton galt lange Zeit als unverwüstlich und langlebig. Geänderte Umwelteinflüsse, erhöhte Belastungen, diffizile Konstruktionen und Baumängel infolge immer größer werdenden Zeitdrucks haben jedoch die Grenzen aufgezeigt und manifestierten sich in umfangreichen Schäden.

Dem Erstschutz von Betonbauwerken kommt daher immer größere Bedeutung zu. Ziele sind der Schutz vor Umwelteinflüssen wie Kohlendioxid, Schadsalzen und Chemikalien, aber auch die farbliche Gestaltung. Maßgeblich für die Dauerhaftigkeit sind die Beurteilung der Einwirkungen und die Abstimmung der verwendeten Beschichtungsstoffe auf die auftretenden Belastungen.

Betoninstandsetzung ist mehr als das Kaschieren von Fehlstellen und Retuschieren von Mängeln. Die Durchführung von Sanierungs- und Betoninstandsetzungsarbeiten bedarf umfangreicher Planungs- und Vorbereitungsarbeiten, um zum Erfolg zu führen.

Grundlage ist eine umfassende Erhebung des Ist-Zustands einschließlich der Abklärung des Zustands der Bewehrung, der Bestimmung von Betondeckung und Karbonatisierungstiefe sowie die Bestimmung der Schadstoffbelastung.
Das Instandsetzungskonzept berücksichtigt die Prüfergebnisse.


Unsere Ingenieurleistungen bei Erstschutz und Betoninstandsetzung

  • Objektbegutachtung
  • Belastungs- und Schadensanalyse
  • Instandsetzungsvorschläge und Materialfestlegungen
  • Ausschreibungen
  • Bauaufsicht, Überwachung und Kontrolle

IKO Ingenieurbüro Kolar GmbH
Beratende Ingenieure
Edtstrasse 3
4060 Leonding
+43 (0)732 73 74 10 - 0
office@ikolinz.com